Zutrittskontrolle für die Sicherheit von Kindern

Sicherheit von Kindern
Die Sicherheit von Kindern sollte uns ebenso wichtig sein wie unsere Eigene. Der Forscherdrang unserer Kleinen macht an Türen und Toren nicht halt, so dass es auch in diesem Bereich an entsprechenden technischen Sicherheitsvorrichtungen wie einer Zugangssicherung für Kindereinrichtungen nicht mangeln sollte. Die Sicherheit von Kindern durch Zugangssicherung für Kindereinrichtungen kann, bei richtiger Ausgestaltung, Vorteile für Kinder, Eltern und Personal bedeuten.

Wie immer wieder der Presse zu entnehmen ist, machen sich unsere Kinder doch gelegentlich selbständig und verlassen ungewollt und unbemerkt ihre behütete Umgebung. Ebenso ist die Sicherheit von Kindern, ihrer Eltern und des Personals gegen Eindringlinge ein Zeichen der Zeit, wie die aktuellen Trends bei der Ausstattung neuer Kitas zeigen. Mit der Sicherheit von Kindern durch eine Zugangssicherung für Kindereinrichtungen ist das freie Spielen genau so einfach möglich, wie der Schutz vor unberechtigtem, ungewolltem Zutritt außenstehender Dritter. Dabei wird der erwünschte, erlaubte Zugang für die Eltern und berechtigte Personen nicht unnötig erschwert, weil ihnen die Sicherheit von Kindern durch Zugangssicherung für Kindereinrichtungen die Türen in vorprogrammierbaren Zeiträumen öffnet.

Auch die Zugangssicherung von Nebenräumen innerhalb der Einrichtung, die für Betreuer zugängig aber für Kinder gefährlich sein können, ist einfach möglich. Ich denke dabei an Küchen, Abstellräume mit Putzmitteln und Chemikalien, Heizungs- und andere gefahrenträchtige Räume, Treppenhäuser, die gesichert ihren Schrecken verlieren. Zudem ist ein Transponderchip, gleich in welcher Verpackung immer leichter als ein echter Schlüssel oder gar ein Schlüsselbund. In der Ausprägung als Armband kann er sogar schmückend sein. Und die Sicherheit von Kindern ist gewährleistet.

Es ist mit relativ geringem Aufwand an Material und Verwaltung möglich, die Sicherheit von Kindern durch Zugangssicherung für Kindereinrichtungen zu errichten. Dann kann man die Eltern mit geeigneten Transpondern und die Türen mit modernen Schließsystemen ausstatten. Damit lassen sich ungewollte Zutritte als auch das unbemerkte Abwandern der schutzbefohlenen, kleinen Insassen zu verhindern.

Die Beratung vom Fachmann zur Auswahl der geeigneten Zugangssicherung für Kindereinrichtungen ist sehr zu empfehlen. Auf Grund der Vielzahl von unterschiedlichen technischen Möglichkeiten kann sich auch schnell Verwirrung einstellen und eine Fehlentscheidung getroffen werden. Die Sicherheit von Kindern sollte es uns wert sein! Die Errichtung einer effektiven Zugangssicherung für Kindereinrichtungen ist nicht nur bei Neubauten, sondern auch bei bestehenden Einrichtungen mit On- und Offlinesystemen gut darstellbar.

Die Einrichtung einer Zugangssicherung für Kindereinrichtungen mit Hilfe von Transpondern kann neben der Steuerung von Türöffnern weitere Nutzeffekte erbringen. Neben der reinen Zutrittsteuerung bietet sich gleichzeitig die Möglichkeit zur Protokollierung der Bring- und Abholzeiten. Die Führung eines „Schlüsselbuches“ kann elektronisch erfolgen, wodurch immer transparent ist, wer zu welcher Zeit einen (Transponder)Schlüssel erhalten hat, wer wann im Haus war und wer seinen Schlüssel zurückgegeben oder behalten hat. Nicht zuletzt ist zu beachten, dass der Verlust eines Transponders, anders als der Verlust eines echten Schlüssels, keine Katastrophe ist. Der materielle Schaden ist gering und die Sicherheit durch sperren des verlorenen und Ausgabe eines neuen Transponders einfach wieder herzustellen.

Die Zugangssicherung für Kindereinrichtungen sollte uns mehr als nur eine Überlegung wert sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>