Aus einem Guß: Dienstplan bis Zutrittskontrolle

Zeiterfassung und Zugangskontrolle sind häufig in einem System implementiert. Damit lässt sich in der Administration viel Zeit sparen, denn Doppelarbeit wird vermieden. Die Firma Sieda geht noch einen Schritt weiter: Sie bietet ein integriertes System an, vom Dienstplan über Controlling, Personalverwaltung, Zeiterfassung bis hin zur Zutrittskontrolle. Dieses voll integrierte System verspricht Nutzen auf hohem Niveau. Branchen im Fokus sind zum Beispiel Krankenhäuser, Feuerwehren oder Altenpflege.

Das Herz des Angebots: Dienstplan OC:Planner

In vielen Unternehmen sind Personalkosten ein großer Kostenblock. Der Dienstplan von Sieda bietet Ihnen alle Funktionen für eine professionelle und wirtschaftliche Personaleinsatzplanung, zum Beispiel automatische Dienstplanung, Urlaubsplanung, Änderung des Dienstplans oder Auswertung von Einsatzzeiten. Alle Funktionen sind darauf ausgerichtet zeit zu sparen und Mitarbeiter optimal einzusetzen.

Dienste wie beispielsweise Nacht- und Bereitschaftsdienste können hinterlegt werde, daraus kann ein Rahmenplan aufgebaut werden — eine Sequenz von Diensten, die über mehrere Wochen oder Monate rolliert. Rahmenpläne werden den Mitarbeitern als Richtschnur zugeordnet. Planungsziele über Sollbesetzung, Minimalbesetzung, Qualifikation und individuelle Vorgaben (z. B. Nachtdienst an Wochenenden für Personengruppen ausschliepen) sind der letzte Schritt der Datenerfassung. Daraus wird dann der Dienstplan generiert. Wichtige Regeln, wie zum Beispiel “vermeide Schaukeldienste, lege freie Tage zusammen und arbeite nicht mehr als 4 Nachtdienste in Folge” werden miteinbezogen.

Dienstplanzutrittskontrolle

Dienstplanzutrittskontrolle

Volles Potential durch Integration bis zur Zutrittskontrolle

OC:Planner ist ein ausgereifter Dienstplan mit branchenspezifischen Komponenten. Doch das wirkliche Leistungsvermögen lässt die Software erst durch ihre Integrationsmöglichkeiten erkennen:

Integration zur Personalverwaltung

Schnittstellen zu allen bekannten Personalsystemen sind die Basis. Dies kann eine unidirektionale Schnittstelle für die Lohn- und Gehaltabrechnung sein (rückrechenfähig, sofern vom Personalsystem unterstützt) oder maximale Integration durch bidirektionalen Datenaustausch. Damit pflegen Sie die Personaldaten nur im Personalsystem, die notwendigen Änderungen inm Dienstplan werden über die Schnittstellen nachgezogen.

Integration zu Internet/Groupware

Das Mitarbeiterportal OC:MyPlan bietet Mitarbeitern den Zugang zur Software via Web-Browser. Außerdem lassen sich Mitarbeiter in den Prozess der Personaleinsatzplanung über E-Mail und SMS einbinden.

Integration zu Zutrittskontrolle und Zeiterfassung

Komponenten zur Zeiterfassung (OC:Time) und Zutrittssteuerung (OC:Access) runden das Portfolio ab. Beide Komponenten sind vollständig in die Personaleinsatzplanung OC:Planner integriert. Zutritt und Zeiterfassung sind über offene Schnittstellen mit unterschiedlichen Hardware-Terminals und allen gängigen Leseverfahren einsetzen. Dabei werden die Daten direkt über das Personalsystem und den Dienstplan in die Zeiterfassung und Zutrittskontrolle importiert. Datenpflege ist dadurch nur einmal nötig. Die Zeit- und Konstenersparnis zu getrennten Systemen ist hoch. Alternativ wird die Zeiterfassung auch über Web-Terminals und als Vertrauensarbeitszeit über Web-Dialoge angeboten.

ERP/HIS

Die Personaleinsatzplanung lässt sich an weitere Funktionsbausteine von ERP-Software wie Controlling, Finanz- und Rechnungswesen und Leistungserstellung anbinden. Der Personalbedarf ist dabei die Grundlage der Dienstplanung, die Terminplanung das Ergebnis der Dienstplanung, sowie die tatsächlichen Arbeitszeiten ide Grundlage der Kosten- und Leistungsrechnung.

Durch die enge Integration der verschiedenen Bereiche spart der Nutzer wertvolle Zeit und Kosten:

  • Daten müssen nur an einer Stelle vorgehalten und Administriert werden. Die Personaldaten kommen damit aus dem Personalsystem. Personalein- und Austritte schlagen sich also zum Beispiel sofort auch in der Zutrittskontrolle nieder
  • Die Integration der Module erlaubt Auswertungen über die Module hinweg. Dadurch ist das Controlling sehr mächtig. Auch hierdurch können wertvolle Ansätze zur Kostenoptimierung gefunden werden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>